Startabsage ICAN Mallorca

Aufgrund eines Trainingsrückstandes beim Laufen und geänderter Rahmenbedingungen des Wettkampfes habe ich mich gestern entschlossen, nicht beim ICAN Mallorca anzutreten.

Heute bin ich froh über diese Entscheidung, nachdem ich um 07:15 auf den Balkon meines Hotels getreten war und ein bis zwei Meter hohe Wellen vor mir sah. Aufgrund der widrigen Bedingungen musste der Veranstalter sogar kurzfristig den Schwimmpart canceln.

Eigentlich bin ich ja immer für schwere Bedingungen zu haben. Das macht nach elf Langdistanzen einfach einen besonderen Reiz aus und man kann seine Routine voll ausspielen. Aber nach dem Trans-Vorarlberg bin ich für dieses Jahr schon gesättigt, was persönliche Qualen anbelangt.

Somit beende ich diese durchwachsene Saison, die mehr Tiefen als Höhen mit sich brachte und hoffe darauf, dass es nächstes wieder rund läuft.

Des wird scho!

Kommentar verfassen