Einbruch beim Challenge Roth

DNF IS NO OPTION!
Vom fast schon extremen Wind, der in Runde zwei um 180° drehte, dürfen andere erzählen.
Ich hatte Magenprobleme schon früh auf dem Rad. Krampfneigung im Oberschenkel in Greding in Runde zwei. Versucht, so viel zu essen wie irgendwie rein ging – ohne wieder raus zu kommen. Natürlich nicht genug fur ’ne gesamte Langdistanz :-/
Ab dem Solarer Berg endlich Cola! Nach Wechsel Cola, Cola und Cola. Dazu Tuc und Essiggurken 😉 Ich habe gestern zum ersten Mal das gesamte Essensangebot an den Verpflegungsstellen genutzt, Suppe, Gurken, Obst, Tuc…
Irgendwann, nach viel Cola, wurde es langsam wieder besser bis zu richtig gut. Hab dann alles riskiert, geniale 15km gelaufen, und viel später sehr dafür gebüßt.
Totaler Einbruch, Krämpfe, bei km 35. Bin dann sehr viele Kilometer gegangen. DNF is no option!
Endlich, km 37 – 38. Da wurde mir klar, 4×8=32min. Au weia :-)) 3×8 ist immer noch 24min. Boah ich sage euch, das zieht sich!! 🙂
Endzeit 10:36.
Jetzt mal wieder sehr tot. Ich habe zwar noch nicht vergessen wie es sich anfühlt, aber ich bin verwöhnt von den letzten Malen!
Und es zeigt sich mal wieder, die Ernährung während des Wettkampfes ist der Schlüssel zu allem! Sogar zum Gangbild 😉 und zu den Schmerzen am Tag danach!

Ein Gedanke zu “Einbruch beim Challenge Roth

  1. Als ich heute dein Ergebnis sah, da wußte ich: es waren irgendwelche Schwierigkeiten bei dir aufgetreten. Schade !!! Sehr Schade….

    Es ist mir klar, wie wichtig diese Veranstaltung für dich war und ausgerechnet dann kommt so ein Mist. Kopf hoch, junge Dame.

    Nach Roth ist vor Roth…

    Salut
    Helmut

Kommentar verfassen