Stadttriathlon München – 29.04.2012

2. Platz in 0:57:16. 12 Sekunden langsamer als letztes Jahr. Das ist, weil ich ein Jahr älter bin ;-))

Platz 1 war am heutigen Tage unerreichbar für mich. Das wusste ich aber im Vorfeld. Ich war mit der Siegerin, Carina Brechters, auf Fuerteventura auf dem Zimmer. Sie war ebenfalls Guide bei Pro.Training Tours. Carina ist Kurzdistanzlerin, startet in der 1. BuLi für Witten und hat den selben Trainer wie ich – keine Chance ;-)) Sprint ist ihr Metier, Langdistanz ist meines. Von dem her geht alles mit rechten Dingen zu, wenn sie mich auf der Sprintdistanz besiegt.

Dafür habe ich ja alle anderen geschlagen – unglaublich! Mit 35 Jahren auf so einer kurzen Distanz. Das freut mich tierisch. Außerdem hab ich zwei wunderbare Komplimente an dem Tag bekommen. Eines, von einer Freundin, mit der ich zweimal zusammen auf Fuerteventura war. Sie meinte, dass wir da vorne ganz schön abgegangen seien. Wir hätten es uns wohl ordentlich gegeben 😉 Man merkt ja gar nicht, wie schnell man selbst unterwegs ist oder besser gesagt, man fühlt sich ja immer zu langsam oder alle anderen sehen besser aus, etc. Ich hab die anderen Mädels laufen sehen und mir gedacht, boah, so gut wenn du am Ende eines Wettkampfes auch noch mal aussehen würdest beim Laufen. Aber dann wurde mir mal wieder bewusst, dass ich ja ähnlich aussehe. Muss wohl, bin ja fast genauso schnell gerannt. Das ist super! *freu*

Und Michael Rauschendorfer von Speedpic.de hat mir gesagt, dass man von mir immer so gute Fotos machen kann, weil ich so sauber fahre ;-))) Klar – mich hat er immer allein vor der Linse. Im Windschatten gibt es keine guten Radfotos *hahaha* Darüber hab ich ja noch nie nachgedacht. Das finde ich toll ;-)))

Es war ein super Tag, ein toller Saisonauftakt, ein wunderbarer Wettkampf. Die Stimmung im Olybad – super! Die Sambagruppe auf dem Sprungturm, die Zuschauer, die Beifall klatschen, die vielen Anfänger und Hobbysportler. Apropro Hobbysportler! Ich habe doch tatsächlich einen auf einem Leihrad der Deutschen Bahn überholt!!! Geil! Das hab ich ihm auch zugerufen – geiles Rad! Respekt! Und geniale Idee!

Vielen Dank allen Organisatoren, Helfern und Mitstartern – ein toller Tag!

Ein Gedanke zu “Stadttriathlon München – 29.04.2012

  1. Also junge Frau, was soll ich da sagen – bei meinem ALTER. Sicher bei so einem Stadttriathlon wäre ich auch gerne mal dabei gewesen (als Zuschauer). An diesem Tag hatte ich aber schon meine Teilnahme an einem genialen Event angemeldet. (siehe in meinem Blog)….
    Ich drück dir weiter die Daumen, so fest ich kann…

    Salut
    Helmut

    P.S. Ich denke der Veranstalter im Kraichgau wollte was für die Zuschauer tun, wenn das Feld dreimal vorbei radelt, dann wird mehr geboten. Ich fand den anstieg bei uns in Gochsheim einfach eine Herausforderung.

Kommentar verfassen