Mein großes Saisonfinale 2011 steht unmittelbar bevor – Challenge UK

Das Rad ist eingecheckt, die Beutel abgegeben, alles ist erledigt. Jetzt nur noch die Beine hochlegen, Essen, Trinken und sich mit DVD schauen ablenken… Puh! Aufgeregt. Die letzten 20 Kilometer auf dem Rad heute haben sich gut angefühlt 🙂 Auch das Schwimmen gestern und heute hat sich gut angefühlt. Ich fühl mich nicht so wie vor Roth, das macht mich natürlich nervös. Vor allem, weil Roth noch nicht so lange zurück liegt und ich noch genau weiß, wie es sich in den Tagen und Wochen davor angefühlt hat. Besser als jetzt. Vor allem wusste ich, dass ich alles mir mögliche trainiert hatte. Das ist jetzt nicht so :-/ Aber wenn ich an Challenge Walchsee vor zwei Wochen denke, da lief es nicht so schlecht. Wenn ich das morgen umsetzten kann… Naja, Bedenken hin oder her, ich bin zwar nicht soo zuversichtlich wie vor Roth, andererseits die Ruhe selbst, da ich sicher bin, dass es nicht soo schlecht werden kann. Mit ner 9:40 vor wenigen Wochen ist das natürlich klagen auf hohem Niveau. Aber man muss halt immer auf seinem eigenen Niveau klagen, oder? Ja… Leider… 😉

Ich war heute morgen um 08.30 beim organisierten Schwimmtraining in der 15,5 Grad kalten Themse. Kalt, ja – aber geht schon. Finde ich nicht so schlimm, sonst wäre ich wohl falsch hier in England. Das Reingehen ist schwer aber dann passt’s schon. Der Fluß ist zauberhaft. Wirklich. Es ist richtig, richtig schön hier! Bilderbuch England. Ich kann es nicht anders beschreiben. Und dann schwimmt man da so ein wenig, links blickt die Morgensonne durch die Wolken und eine große Schar Wildgänse fliegt im Tiefflug über die Schwimmer und Ruderer hinweg – magisch! Die Radstrecke ist fast schon verwunschen. Es gibt ein paar Gebäude an der Strecke, die sieht man sonst wirklich nur auf Postkarten. Und das Themseufer in Henley, an dem wir viermal vorbeilaufen ist fantastisch! Das wird richtig toll morgen! Die Kälte, der Wind und die 1800 Höhenmeter mal abgesehen.

Ich freue mich drauf! Just do it….

Kommentar verfassen